Home
Unbenannte Seite

 

Die Pensionen ab dem Jahr 2013

von Dr. Erika Marek

ISBN 978-3-902770-27-1, ca. 206 Seiten, EUR 35,20

 

Das 2. Stabilitätsgesetz 2012 und das SRÄG 2012 brachten wesentliche Änderungen im Pensionsrecht. Die wichtigsten sind:

  • Etappenweise Erhöhung der Zahl der für eine vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer und für eine Korridorpension benötigen Versicherungsjahre.

    • Akademiker werden in Zukunft wählen müssen, zwischen einem Schulzeiteneinkauf und einer späteren Inanspruchnahme der Korridorpension.

  • Etappenweise Anhebung des Alters für den erweiterten Berufs(Tätigkeits)schutz auf 60 Jahre.

  • Einbeziehung von Arbeitnehmern der Feuerwehr in den Geltungsbereich des Nachtschwerarbeitsgesetzes.

  • Entfall der Parallelrechnung ab 1.1.2014. Damit wird die gesamte Pensionsberechnung für die nach dem 31.12.1954 geborenen Personen geändert. Bis 31. Dezember 2013 erworbene Anwartschaften werden als Kontoerstgutschrift in das Pensionskonto aufgenommen. Für die Berechnung der Kontoerstgutschrift wurde ein ausgeklügeltes Regelwerk ersonnen, welches in diesem Buch etwas vereinfacht erklärt wird.

Soll - sofern möglich - die Pension noch im Jahr 2013 beansprucht werden oder kann man unbekümmert zuwarten?

Wie sieht es mit dem Abschlag für Langzeitversicherte im Jahr 2014 aus? Auch dazu gibt das Buch antwort.